Für Notfälle. Für Unfälle.
Und für alle anderen Fälle.
Rechtsanwalt Dr. Marko Leis
 Deutscher Anwaltverein, Arbeitsgemeinschaft Verkehrsanwälte

Fahrverbot und Fahrerlaubnisentzug

Im Zusammenhang mit einem Bußgeldverfahren kann es zu einem Fahrverbot und bei einem Strafverfahren weiterhin zu einem Entzug der Fahrerlaubnis und einer Sperre für die (Neu-)Erteilung der Faherlaubnis kommen.

Ursachen können ein volles Punkte-Konto in Flensburg, Trunkenheitsfahrt, Unfallflucht, das Überfahren des Rotlichts oder anderes sein. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Fahrverbot oder die Entziehung der Fahrerlaubnis abzuwenden oder die Sperrfrist für die Neuerteilung zu verkürzen. Ist eine MPU notwendig, kann man sich zielgerichtet vorbereiten.

Hier ist anwaltliche Hilfe unumgänglich.

Kostenlos anfragen

Schadenfix


kanzlei@raleis.de
oder Telefon: 03834-892889

Mitgliedschaft im Deutschen Anwaltsverein e.V., DAV
Mitglied der Rechtsanwaltskammer Mecklenburg-Vorpommern, Arsenalstr. 9, 19053 Schwerin
Vorstandsmitglied des Mecklenburgisch-Vorpommerschen Anwaltsvereins
Anwaltsbeirat des Bundesverbandes der freiberuflichen Sachverständigen BVSK

Es besteht eine Berufshaftpflichtversicherung in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe.
Auf folgende berufsrechtliche Bestimmungen weise ich hin: www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/